Institut

Das Team

Vorstand, Beirat und Rechnungsprüfer trafen sich am Freitag, dem 15.10.2021 und diskutierten die Inhalte des IEL. Die Ernte aus drei Impulsen und einer angeregten Diskussion schicken wir auf Wunsch gerne zu.

Foto © Gerhard Peyrer, Wien

Georg Greutter, Maurizio Cavagnini, Werner Kuras, Brigitte (Bree) Lucin, Karl-Heinz Steinmetz, Sascha Mundstein, Harald Preyer, Yuliya Preyer (Gast), Anton Weber, P. Johannes Paul Abrahamowicz, Oliver Zenz, Peter Pongratz, Markus Schmidinger (Gast), Lukas Madl, Gerald Zwittkovits

Nicht am Bild: Helmut Friedl, Lambert Gneisz, René Hofmann, Werner Müller-Veith, Bernhard Schatz

Die Entstehung des Institute for Ethical Leadership

Das Institute for Ethical Leadership ist eine strategische Antwort auf die großen Herausforderungen unserer Epoche: neue Arbeitswelten, Pandemien, Umweltkrisen. Nachdem sich Praktiken wie „Corporate Social Responsibility“ (CSR) und Berichte über Nachhaltigkeit in den letzten Jahren weit weniger dynamisch entwickelt haben, als beispielsweise die Umweltbewegung, war es aus Sicht der Gründer höchste Zeit, auch im Bereich Leadership einen Beitrag zu leisten.

Gründungsmitglieder

Harald Preyer
Institutsvorstand

„Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit.“

Mehr als sein halbes Leben lang hat Harald der Verankerung von Wertschätzung in Organisationen und Unternehmen gewidmet – 38 Jahre. Bis 1990 als Manager, dann als Coach und Berater.

Dankbar ist er vor allem drei Persönlichkeiten, die sein Leben als seine Lehrer geprägt haben: Viktor Frankl, dessen persönlicher Assistent er sein durfte, Alexander van der Bellen, bei dem er studierte und Clemens August Andreae, der ihm als damaliger Rektor der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck ein studium irregulare aus Jus, BWL, VWL und Informatik ermöglichte.

Sascha Mundstein
Wissenschaftlicher Leiter

„Ethische Führung war für mich als Atheist schon immer ein wesentlicher Anspruch.“

Moralischer Relativismus führt zu Chaos, moralischer Absolutismus zu Tyrannei. Führung braucht die richtige Balance zwischen gesellschaftlich orientierter Pflichtethik und einem Utilitarismus, der alle Menschen und unsere Umwelt mit einbezieht.

Sascha hat in drei Kontinenten studiert und gearbeitet. Somit konnte er in verschiedenen Teilen der Welt und in zahlreichen Sprachen erfahren, wie Menschen nach Glück, Wahrheit und Gerechtigkeit streben.

Georg Greutter, MBA wirkt beim IEL als Kassier und Geschäftsführer. Georg ist Unternehmer und Austrian Chairman von EBEN, dem European Business Ethics Network. Er hat 2003 seine Masterthesis über den Zusammenhang von Ethik und Erfolg geschrieben. 

Der Vorstand

Er besteht aus den drei Gründern des IEL, die auch operativ die Geschäfte führen. Sie sind ordentliche Mitglieder.

Foto © Gerhard Peyrer, Wien

Georg, Harald, Sascha

Georg Greutter, MBA, Unternehmer, Kassier und Geschäftsführer, Wien
Sascha D. Mundstein, MMag., Unternehmer, Schriftführer und Leiter der wissenschaftlichen Beirats, Wien
Harald R. Preyer, Unternehmer, Präsident, Institutsleiter, Wilhelmsburg / Wien

Der Beirat

Es gibt viele Menschen, denen unsere gemeinsame Zukunft nicht egal ist. Etliche davon haben sich in den letzten Wochen dazu klar entschieden, mit uns zu arbeiten und sind Beiräte des IEL.

P. Johannes Paul Abrahamowicz, O.S.B., Mag. theol., Priestermönch in Göttweig, Veranstalter der Göttweiger Dialoge für Führungskräfte gemeinsam mit Harald R. Preyer, Göttweig

Maurizio Cavagnini, Dr., Organist, Orgelbauer und Philosoph, Venezianer., stv. Leiter des Instituts für Traditionelle Europäische Medizin, Wien

Helmut Friedl, Ing., Organisationsberater, Experte für Soziokratie und partizipatives Leadership, Werkstatt für individuelle Elektromobilität, Wien

Lambert Gneisz, Dr., Berater für umfassende Datensicherheit, Wien

Andreas Gnesda, Unternehmer, Keynote-Speaker für Ethical Leadership, Wien

René Hofmann, Tanzlehrer, Theologe, Wien, Referent

Werner Kuras, Mag. Ing., langjähriger CFO in Österreich und Nordamerika, einfühlsamer Host und Experte für sinnzentrierte Unternehmensentwicklung, Wien

Werner Müller-Veith, Ing., CEO, Photoneo – Sensors, Bratislava und Geschäftsführender Gesellschafter der Conservatio GmbH, Graz

Peter G. Pongratz, Mag., Senior Financial Planer, Swiss Life Select Österreich, ethisch orientierter Vermögensberater, Wien

Karl-Heinz Steinmetz, Dr. habil., Privatdozent, Leiter des Instituts für Traditionelle Europäische Medizin, Theologe, Wien

Oliver Zenz, Dr., langjähriger Vorstand im Bank- und Versicherungsbereich, passionierter Weinliebhaber und Importeur, Klosterneuburg

Die Rechnungsprüfer

Sie überprüfen die Richtigkeit der finanziellen Gebarung des IEL.

Anton Weber, MBA, wirkt beim IEL als Rechnungsprüfer. Anton war langjähriger Geschäftsführer und Partner bei Deloitte Austria und ist loyaler Teilnehmer an den Göttweiger Dialogen für Führungskräfte seit 2010.

P. Maurus Kocher, Mag. theol., Dipl.-Ing. (Boku), Cellerar der Benediktinerabtei Göttweig (angefragt)

Vorteile der Mitgliedschaft im IEL

Fördernde Mitglieder des Institute for Ethical Leadership genießen zahlreiche Vorteile (u.a. 15% Ermäßigung für Veranstaltungskosten, Zertifizierungsgebühren und Consultingleistungen).

Vor allem ist das IEL ein Forum für die strukturierte Reflexion ethischer Themen für Führungspersönlichkeiten. Bei Austausch-Treffen für Leader werden aktuelle Fragen über Führung, Nachhaltigkeit und Ethik besprochen. 

Mitglieder können auch selbst Gastgeber für Austauschtreffen sein und haben Zugang zu den zugänglichen Kontaktdaten der Mitglieder und Experten des IEL.

Mitglieder, die Unternehmen mit mehr als fünf Mitarbeitern führen, streben die Zertifizierung als Ethical Leader zeitnahe an. 

Fördernde Mitglieder unterstützen den Vereinszweck durch Empfehlungen, aktive Teilnahme am Vereinsleben sowie durch ihre Mitgliedsbeiträge. Zu jeweils einem Austauschtreffen der Mitglieder pro Jahr sind sie kostenfrei unsere besonderen Gäste mit ihren Begleiterinnen oder Begleitern.